Heizkörperthermostate: Vor- und Nachteile

Heizkörperthermostate gehören laut dem Heizkörperthermostate Test mittlerweile zur Standardausrüstung jedes Eigenheims. Allerdings gibt es auch weiterhin noch viele Altbauten, die nicht mit einem Heizkörperthermostat ausgerüstet sind. Sollte man eine Nachrüstung vornehmen für sein Altbau vornehmen oder kann man auch auf einen Heizkörperthermostat verzichten?

Wie funktioniert ein Heizkörperthermostate?

Der Thermostatventilkopf befindet sich oben auf dem Ventilkörper. Und wenn sich die Raumtemperatur ändert, dehnt sich der Ventilkopf aus und stellt einen Stift im Ventilkörper so ein, dass er sich öffnet oder schließt.

Expansion, während der Raum den Ventilkörper erhitzt, um heißes Wasser in den Heizkörper aufzunehmen.

Die Kontraktion beim Abkühlen des Raums öffnet das Ventilgehäuse, um mehr heißes Wasser in den Kühler zu leiten.

Thermostate gibt es in zwei Hauptausführungen. Sie können flüssig oder flüssig sein oder nicht, wobei Thermostatventile für Flüssigkeiten die jüngste Entwicklung sind. Ihr Hauptvorteil gegenüber Wachs-Thermostatventilen ist die schnellere Anpassung an Temperaturänderungen.

Sowohl Wachs- als auch Flüssigkeitsthermostat-Heizkörperventile bieten eine automatische Einstellung im Gegensatz zu Ihrem grundlegenden manuellen Heizkörperventil.

Was sind die Vorteile von Heizkörperthermostate?

Wenn Sie sich zum Beispiel einen Film ansehen oder einen Mitternachtssnack in Ihrem Wohnzimmer genießen, fühlen Sie sich bei 21 oder 22 Grad am wohlsten. Ihr Schlafzimmer sollte dagegen kühler sein. Das Einstellen Ihres Thermostats auf etwa 15 Grad ist ideal, um den besten Schlaf zu erzielen. Die ideale Temperatur eines Raums hängt jedoch auch von der Tageszeit ab. Wie Sie sich vorstellen können, ist es bequemer, aus dem Bett zu steigen oder aus der Dusche zu steigen, wenn der Thermostat eine Stufe höher gestellt ist.

Mit einem Thermostate haben Sie den kompletten Überblick über die Temperatur Ihres Zimmers, sodass Sie immer eine Einstellung vornehmen können, wenn Sie es Ihnen zu warm oder zu kalt ist.

Mit einem Heizkörperthermostate können außerdem viel Geld einsparen.

Die Kosteneinsparungen ergeben sich aus der verbesserten Fähigkeit, das Wärmeangebot in bestimmten Gebäudeteilen zu verschiedenen Tageszeiten an den Bedarf anzupassen, welches mit einem Heizkörperthermostate möglich ist. Diese Stufe der raumweisen oder zonalen Steuerung kann mit der Steuerungsfunktion der zentralen Anlage nur schwer zu erreichen sein. Durch die Ansteuerung der Energieeinsparung über einzelne Heizkörper können jedoch erhebliche Kosteneinsparungen erzielt werden.

Des Weiteren verfügen bestimmte Modelle von intelligenten Heizkörperthermostate über erweiterte Funktionen wie Belegungserkennung und Funktionen zum Öffnen von Fenstern, die zusätzliche Möglichkeiten zur Reduzierung des Energieverbrauchs bieten. Die Belegungserkennung ist besonders effektiv in Bereichen, in denen die Nutzung schwer vorhersehbar ist, was zur Erwärmung nicht belegter Räume führt. Beispielsweise muss das gesamte Bürogebäude möglicherweise rund um die Uhr beheizt werden, um ein Callcenter in einem kleinen Bereich des Gebäudes unterzubringen. Oder eine ganze Schule kann außerhalb der Schulstunden beheizt werden, obwohl nur wenige Bereiche tatsächlich genutzt werden.

Was sind die Nachtteile eines Heizkörperthermostate?

Zunächst einmal müssen Sie die Thermostate an den Heizkörper auch richtig installieren. Es gibt keine einheitliche Installation und die Hersteller zeigen in den Handbüchern und Installationsanleitung verschiedene Arten wie man den Thermostate installieren kann. Versuchen Sie sich also an die mitgelieferten Anleitung zu orientieren, damit die Installation reibungslos klappt. Wenn Sie einen Fehler bei der Installation machen dann können mehrere Fehlermeldung entstehen.

Wenn sich der Kolben reibungslos bewegt, Ihr Thermostate jedoch nicht funktioniert, sind die Einbauten wahrscheinlich defekt. Es kommt gelegentlich vor, insbesondere bei älteren Modellen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Heizung zu verbessern und von der richtigen Funktion zu profitieren. Setzen Sie einen neuen Thermostate ein, stellen Sie sicher, dass das Ventil funktioniert, und es sollten Jahre sorgloser modulierter Heizung auf Sie warten.

Vermeiden Sie, dass Ihr Thermostatventil zu spät defekt ist, und verhindern Sie ein Einklemmen des Thermostate, indem Sie Ihren Ventilkolben saisonal überprüfen und schmieren. Es ist auch wichtig, die Belüftungsöffnungen um den Ventilkopf frei von Staub und anderen Ablagerungen zu halten, da diese die Genauigkeit Ihrer Messungen beeinträchtigen können.